Charakter Detektiv Conan
"

Charaktere

Shinichi Kudo alias Conan Edogawa

Der 17-jährige( im Manga ist er 16) Oberschüler Shinichi Kudo (工藤新一 Kudō Shin'ichi) wurde – vor seiner unfreiwilligen „Verjüngungskur“ – als Erlöser der japanischen Polizei angesehen. Sein größtes Vorbild ist Sherlock Holmes; außerdem ist er ein ausgezeichneter Fußballspieler. Er ist der Sohn von Yusaku Kudō, einem berühmten Schriftsteller, und Yukiko Kudō, einer ehemaligen Schauspielerin. Doch als er von zwei Männern in Schwarz niedergeschlagen wird und ein Gift eingeflößt bekommt, wird er um mehrere Jahre verjüngt. Von da an ist er gezwungen, unter dem Namen Conan Edogawa(江戸川コナン Edogawa Konan), zusammengesetzt aus den Namen seiner zwei Lieblingsautoren Ranpo Edogawa und Sir Arthur Conan Doyle, zu leben. Unter diesem neuen Namen wohnt er bei seiner Sandkastenfreundin Ran Mōri und ihrem Vater Kogoro Mori. Er ist in Ran verliebt, obwohl er es nicht zugeben will (das beruht aber auf Gegenseitigkeit). Mit seinem „Narkosechronometer“, einer von Professor Agasas Erfindungen, betäubt er meist Kogorō, und ahmt seine Stimme mithilfe des „Stimmentransposer“ nach. So kann er unentdeckt Fälle lösen. Von Conans wahrer Identität wissen nur wenige Personen, so z.B. seine Eltern, Hiroshi Agasa, Ai Haibara, Heiji Hattori und Kaito Kid.

Ran Mori

Ran Mori (毛利 蘭 Mōri Ran) ist die Sandkastenfreundin von Shinichi. Als Kapitänin der Karatemannschaft ihres Viertels ist sie bekannt für ihre Schlagkraft. Sie wohnt bei ihrem Vater Kogoro Mori in dessen Detektei, während ihre Mutter Eri Kisaki von den beiden getrennt lebt. Ran ist während der gesamten Geschichte der wahren Identität Conans einige Male auf der Spur, allerdings gelingt es diesem immer wieder, sie erneut zu täuschen.Sie ist auch heimlich in Shinichi verliebt.

Kogoro Mori

Kogoro Mori (毛利小五郎 Mōri Kogorō) ist der Vater von Ran Mōri. Früher war er Kriminalpolizist, wurde aber wegen eines schwerwiegenden Fehlers aus dem Dienst entlassen: Er schoss seiner Ex-Frau Eri Kisaki beim Einsatz ins Bein, um sie bei einer Geiselname außer Gefahr zu bringen. Sie verließ ihn kurze Zeit später. Seither ermittelt Kogoro mehr schlecht als recht als Privatdetektiv. Doch als Conan auftaucht, wird er unter dem Namen Der schlafende Kogoro bekannt, weil Conan ihn betäubt und mit dem Stimmentransposer die Fälle in Kogoros Namen löst. Dieser ist selbst überzeugt von seinem Talent, betrinkt sich häufig und ist ein großer Fan der Popsängerin Yoko Okino.

Professor Hiroshi Agasa

Professor Hiroshi Agasa (阿笠 博士, Agasa Hiroshi) ist 52 Jahre alt und seit jeher eng mit Shinichi und dessen Familie befreundet. Seine Erfindungen erweisen sich für Conan als sehr nützlich. So versorgt Agasa Conan z.B. mit dem Stimmentransposer oder dem Narkosechronometer, die Conan am häufigsten für das Lösen der Fälle verwendet.

Shiho Miyano alias Ai Haibara

Shiho Miyano (宮野志保) war ein Mitglied der Schwarzen Organisation und unter dem Decknamen "Sherry" bekannt. Sie entwickelte das Gift Apoptoxin 4869(APTX 4869), das Shinichi auf Kindsgröße schrumpfen ließ. Shiho und ihre Schwester Akemi wollten aus der Organisation aussteigen, doch Gin ermordete Akemi und Shiho wurde von der Organisation gefangen genommen. Um der Strafe der Organisation zu entgehen, versuchte sie sich mit dem von ihr selbst entwickelten Gift das Leben zu nehmen. Sie verwandelte sich jedoch wie Shinichi in ein Kind zurück und konnte so fliehen (die Verjüngerungswirkung des Giftes tritt eher zufällig auf, daher war sie sich über diese Wirkung auf sie nicht bewußt). Sie wird von Professor Agasa bewusstlos vor Shinichis Haus gefunden und lebt von da an bei ihm. Sie unterstützt Conan fortan unter dem Namen Ai Haibara (灰原哀) und schließt sich den „Detective Boys“ an.

Ai wirkt kühl und introveniert, beobachtet aber ihre Umgebung sehr genau und hat immer eine zynisch-treffende Bemerkung parat. Im Verlauf der Serie beginnt sie Conan immer mehr zu bewundern (obwohl sie es nicht so offen zeigt wie Ayumi). Obwohl sie es immer verneint, scheint sie für ihn doch mehr zu fühlen als für ein "interessantes Studienobjekt".

Heiji Hattori

Genauso wie Shinichi ist der gleichaltrige Heiji Hattori (服部平次) ein überaus erfolgreicher Detektiv in Osaka. Doch als er nach Tokio kommt, um sich mit Shinichi zu messen, merkt er, dass etwas mit Conan nicht stimmt. Er lockt ihn geschickt aus der Reserve, so dass Conan/Shinichi den Fall als Heiji löst. Da Heiji, zum Leidwesen von Conan, von Mori bei einem Wutausbruch geschlagen wird, bekommt Heiji von Conans Schlussfolgerungen fast alles mit. Als er Conan daraufhin zur Rede stellt, will Conan zuerst alles leugnen, merkt dann aber, dass sein Geheimnis bei Heiji sicher aufgehoben ist. Seitdem sind sie gute Freunde und lösen zusammen einige Fälle. Heijis Vater ist Polizeipräsident von Osaka. Zusammen mit Heiji taucht auch seine Sandkastenfreundin Kazuha öfters auf. Heiji ist die Nummer 2 der Kendokämpfer in der ganzen Region. Ein besonderes Merkmal Heijis ist seine Baseballmütze und seine dunkle Hautfarbe.

Kazuha Toyama

Kazuha Toyama (遠山和葉 Tōyama Kazuha) ist die Sandkastenfreundin von Heiji und (nach einer kurzen aber heftigen Eifersuchtsperiode) eine gute Freundin von Ran. Ihr Vater ist Hauptkommissar in Osaka. Kazuha hat den 2. Dan in Aikidō.

Sonoko Suzuki

Sonoko Suzuki (鈴木園子) ist die beste Freundin von Ran Mori. Sie stammt aus einer reichen Familie und ist ein wenig eingebildet und vorlaut. Sie liebt es Ran aufzuziehen. Ihr Traumprinz ist zwar Kaito Kid und ihr Hobby ist die Jagd auf Männer, aber eigentlich hat sie schon einen Freund: Makoto Kyōgoku (京極真 Kyōgoku Makoto), ein Karatechampion, der aber zurzeit im Ausland ist.

Inspektor Megure

Inspektor Megure (目暮警部 Megure-keibu), bürgerlicher Name: Juzo Megure (目暮十三 Megure Jūzō) ist ein Inspektor der japanischen Polizei. Vor Kogorōs Entlassung war er dessen Vorgesetzter. Jetzt wird es vorwiegend ihm zuteil, seine Fälle zusammen mit Kogorōs vermeintlicher Hilfe zu lösen. Ein Markenzeichen von ihm ist der Schlapphut, mit dem er versucht eine Narbe zu verdecken. Ihm unterstellt sind die drei Inspektoren Wataru Takagi, Miwako Sato und Ninzaboru Shiratori.

Miwako Sato

Inspektorin Miwako Sato ist eine Beamtin der japanischen Polizei. Sie ist die einzige, die Conans vermeintlich unbeabsichtigten Einfälle mit Freude aufnimmt. Sie ist die wahrscheinlich cleverste Polizistin in Detektiv Conan. Ihr Vater starb, als sie noch zur Grundschule ging, durch einen Autounfall. Aufgrund des tragischen Todes von Jinpei Matsuda (ein Kollege der im Manga als auch im Anime nur eine kleine Rolle einnimmt und in den sie verliebt war) fällt ihr es bis heute schwer, ihre Wahren Gefühle zu offenbaren - dies ist besonders im Bezug auf Wataru Takagi wichtig.

Wataru Takagi

Wataru Takagi ist ebenfalls ein Inspektor der japanischen Polizei. Er ist eine sehr schüchterne und tollpatschiege Person, die allerdings - genau wie Miwako Sato - voll in die Fähigkeiten Conans Vertrauen hat. Man merkt von Anfang an, dass er in Sato verliebt ist, allerdings traut er sich es nicht zu, es ihr zu sagen. Er fungiert als rechte Hand von Inspektor Megure.

Kaito Kuroba alias Kaito Kid / Meisterdieb 1412

Kaito Kuroba oder Kaito Kid, wie er sich nennt, ist ein Profidieb und ein Gegenspieler von Shinichi. Er ist in der Lage, jede Stimme ohne technische Hilfsmittel zu imitieren und kennt seine „Opfer“ sehr genau. Bei seinen Diebstählen kommt nie jemand zu Schaden oder wird getötet. Einige Einbruchsversuche wurden allerdings schon von Shinichi vereitelt, ihm gelang es aber nie, Kid zu fangen. Sein Vater wurde von einem Mann namens Snake getötet, als dieser versucht hatte, einen Diamanten zu stehlen, mit dem man ewiges Leben erhalten soll.

Die Detective Boys

Die Detective Boys sind eine Gruppe aus den vier Freunden Genta Kojima (小嶋元太 Kojima Genta), Mitsuhiko Tsuburaya (円谷光彦 Tsubaraya Mitushiko), Ayumi Yoshida (吉田歩美 Yoshida Ayumi) und Conan. Dieser wurde aber von den anderen dreien überredet und hat sich eher unfreiwillig angeschlossen. Meist ist es Conan, der sie auf die richtige Spur bringt, aber die anderen helfen mehr oder weniger auch mit. Später schließt sich Ai Haibara ebenfalls dieser Gruppe an. Genta und Misuhiko sind in Ayumi verliebt, doch diese mag Conan ganz besonders.

Das FBI

Jodie Starling alias Miss Jodie Saintemillion

Die 28-jährige kommt aus den USA und wird unter dem Namen Jodie Saintemillion Rans und Sonokos Englischlehrerin. Später stellt sich heraus, dass Jodie eigentlich verdeckte Ermittlerin beim FBI ist und mit richtigen Namen Jodie Starling heißt. Als sie noch ein kleines Kind war, wurden ihre Eltern von Chris Vineyard (in der Schwarzen Organisation Vermouth) getötet, der sie zum Verwechseln ähnlich sieht. Ihr Vater war auch Ermittler des FBI und Vermouth auf der Spur. Nach seinem Tod führte Jodie die Ermittlungen im Fall Vermouth für ihn weiter und ist ihr nach Japan gefolgt.

Shuichi Akai

Der 29-jährige Shuichi Akai ist ebenfalls ein FBI-Agent wie Jodie. Ran traf Shuichi zum ersten Mal in New York, zusammen mit Shinichi. Er hatte früher lange Haare, hat sie allerdings abschneiden lassen. Shuichi nennt Gin öfters seinen „geliebten alten Feind“.

James Black

Als dieser Charakter die Detective Boys trifft, stellt er sich ihnen als James Black aus den Vereinigten Staaten vor. Er ist wie Jodie und Shuichi ein FBI-Agent und ist Vorgesetzter der beiden. Zusammen mit ihnen sucht er nach der Schwarzen Organisation.

Die schwarze Organisation

Shinichi trifft während der Serie immer wieder auf die schwarze Organisation, die er „Männer in Schwarz“ nennt. Diese hat unter anderem das Schrumpfgift Apoptoxin 4869 (APTX 4869) entwickelt und Shinichi eingeflößt. Bemerkenswert ist, dass alle Mitglieder der Organisation Decknamen von alkoholischen Getränken tragen, wobei die Männer nach hochprozentigem Alkohol und die Frauen nach Weinen und Wein-Mix-Getränken benannt sind. Die bekanntesten Personen der Organisation sind Jin Kurosawa (Gin) und Sabourou Uosuka (Wodka), die Shinichi das Gift verabreicht haben. Außerdem noch bekannt ist Sharon alias Chris Vineyard (Vermouth).

Das Ziel der Organisation ist das Erreichen der Unsterblichkeit. Doch wer ihnen in die Quere kommt, wird getötet und alles, was mit ihnen in Verbindung stand, vernichtet. Das Besondere an der Organisation ist, dass kein Mitglied bisher je gefasst werden konnte: Sie kommen und gehen, ohne Spuren zu hinterlassen.

Werbung
 
"
Besucherzähler
 
X-STAT.DE Counter ist seid dem 25.11.06 aktiv !
Serie Senden !
 
Wenn ihr noch Anime-Serien kennt die noch nicht auf dieser HP stehen dann schickt mir eine e-mail !
Forum
 
Bitte meldet euch mal im neuen Forum an ! Wäre echt cool wenn ich viele Mitglieder kriege !!
Top 100
 
Wir haben jetzt auch unsere erste Top 100 Liste ! Wer auch eine eigene Page hat kann sich da ja mal anmelden.
 
Gesamt waren schon 26013 Besucher (57836 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=